Albaöl

Albaöl in Spitzenqualität online bestellen

Albaöl zählt derzeit zu den beliebtesten Produkten auf dem Markt für Gourmet-Lebensmittel. Die starke Nachfrage nach dem Öl, das sowohl in Glasflaschen als auch in Vorratskanistern erhältlich ist, ist zweifellos auch auf die geschmacklichen Eigenschaften zurückzuführen. Das Öl ist eine Mischung aus Raps- und Leinöl mit zugesetztem Buttergeschmack, der aus synthetischen Zusätzen erzeugt wird. Die ursprüngliche Idee zu diesem Produkt stammt aus der Versorgung von Spitalpatienten, die aufgrund medizinischer Indikation keine Butter verzehren durften, aber dennoch nicht auf den Geschmack verzichten wollten.

Auf feinkost-shop.ch können Sie Albaöl in höchster Qualität mit wenigen Mausklicks bestellen. In unserem Webshop bekommen Sie sowohl Einzelflaschen als auch Vorratspakete und Kanister sowie passende Auslaufhähne. Innerhalb weniger Tage werden Ihre bestellten Artikel an Ihre Adresse geliefert. Testen Sie eines der meistgefragten Öle im Feinkostsegment – Sie werden diese Entscheidung nicht bereuen! Wenn Sie einige Anregungen zum Kochen benötigen, finden Sie diese in unserem Koch- und Backbuch „Kochen und Backen mit dem Elch“.

Diese gesundheitlichen Vorteile bietet Albaöl

Das in Albaöl enthaltene Rapsöl ist reich an den mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-6 und Omega-3. Beide Fettsäuren bilden die Basis für wichtige Botenstoffe. Als „Gegenspieler“ im menschlichen Organismus erfüllen sie eine wichtige Funktion. Omega-3-Fettsäuren bewirken eine Erweiterung der Gefässe und senken den Blutdruck. Darüber hinaus hemmen sie die Blutgerinnung und verringern die Thrombosegefahr. Weitere positive Eigenschaften sind die Regulierung des Blutzuckerspiegels, die Hemmung von entartetem Zellwachstum sowie die Senkung des LDL-Cholesterins, die eine Verringerung von Arteriosklerose und Organverfettung bewirkt. Schon rund 8 Gramm Albaöl (dies entspricht in etwa einem gestrichenen Teelöffel) decken die von Ernährungsexperten empfohlene Zufuhr von 1,3 Gramm Omega-3-Fettsäuren pro Tag.

Omega-6-Fettsäuren erfüllen ebenfalls zahlreiche wichtige Funktionen. Sie sind unter anderem dafür zuständig, die Zellmembranen im menschlichen Körper aufzubauen und flexibel zu gestalten. Darüber hinaus sind sie an Wachstums- und Reparaturprozessen beteiligt und senken die LDL-Cholesterin-Konzentration im Blut. Zwar sind Omega-6-Fettsäuren auch in tierischen Produkten vorhanden – allerdings sind tierische Fettsäuren für die Gesundheit nur von sehr geringem Nutzen. Unter Umständen können sie sich sogar negativ auf das Wohlbefinden auswirken und Entzündungen hervorrufen. In Alba-Öl sind die Omega-6-Fettsäuren in einer Form vorhanden, die vom Körper leicht verarbeitet werden kann. Das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren liegt bei 2:1 – ein nahezu optimaler Wert.

Albaöl ist frei von tierischen Inhaltsstoffen

Im Unterschied zu vielen anderen Ölen, die man in Supermärkten und Feinkostgeschäften bekommt, ist Albaöl frei von tierischen Bestandteilen. Damit ist das Öl auch für Vegetarier und Veganer geeignet. Bei der Herstellung bleiben Raps und Lein naturbelassen und werden in keiner Weise genmanipuliert. Gerade Veganer schätzen den Geschmack des schwedischen Öls, das sich vorzüglich als Butter- bzw. Margarineersatz eignet. Aufgrund der einzigartigen Eigenschaften, die das Öl aufweist, wird heute in vielen vegetarischen und veganen Restaurants mit Albaöl gekocht. Sogar in Kantinen und Spitälern kommt das hochwertige Öl zum Einsatz. Die ernährungsphysiologische Wertigkeit für die Gesundheit ist weit höher als bei anderen Ölen – damit ist Albaöl für die Zubereitung von Kantinenessen geradezu prädestiniert.

Albaöl eignet sich hervorragend zum Kochen und Braten

In Grossküchen wird Albaöl bereits seit Längerem eingesetzt – nicht nur wegen der oben beschriebenen gesundheitlichen Vorteile, sondern auch wegen des Einsparpotenzials, die das Öl bietet. Schon eine geringe Menge der schwedischen Rapsöl-Zubereitung genügt, um den typischen Buttergeschmack zu erhalten. Um das Potenzial des Albaöls optimal ausschöpfen zu können, arbeiten viele Köche mit der sogenannten Sprühmethode. Dabei wird das dünnflüssige Öl direkt aus dem Kanister auf Bratflächen und Gargut gesprüht. Langfristig lassen sich auf diese Weise bis zu 80 Prozent Öl einsparen – ein gewaltiger Kostenvorteil gegenüber anderen Ölen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sich die Fettspritzer deutlich verringern. Das Gargut „schwimmt“ nicht im Fett, sondern liegt auf einem hauchdünnen Fettfilm auf. Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass immer mehr Hobby- und Profiköche die Vorteile des Albaöls für sich entdecken.

Zuletzt angesehen